Im Gsperr 4, 4810 Gmunden Montag und Donnerstag von 16:00 - 18:00 Uhr nach tel. Vereinbarung (0664/4239132)

AMIS Hüftoperation – minimalinvasive Hüftprothetik

Amis Hüftprothese
Amis Hüftprothese

13  Jahre AMIS Hüftoperation – minimalinvasive Hüftprothetik

Im Juni 2004 begann ich in Oberösterreich über den minimalinvasiven vorderen Zugang – auch unter AMIS Technik bekannt – in muskelschonender Weise Hüftprothesen zu implantieren. Diese damals nach Oberösterreich gebrachte OP-Methode ist nun Standard an der Orthopädie Gmunden.

Ich konnte diese muskelschonende Technik seither bei über tausend Hüftimplantationen anwenden.

Insbesondere bei komplexen Erstoperationen, wie Dysplasiearthosen oder unfallbedingten Arthrosen, aber auch bei Revisionseingriffen an der Gelenkspfanne und am Prothesenschaft hat sich dieses OP-Verfahren bewährt.

Auch Prothesen – Gleitlager können so muskelerhaltend gewechselt werden.

Vorteile der AMIS Technik:

  • Nur ein kleiner Hautschnitt ist nötig
  • Die Muskulatur bleibt unverletzt
  • Wechseloperationen sind sicher durchführbar
  • Die Technik ist sicher:
  • Nerven und Gefäßverletzungen sind kaum möglich
  • Das Infektrisiko ist gering


Implantate :

  • Titanimplantate von modernstem Design
  • Oberflächenstruktur optimiert zur guten Einheilung : Titanplasmaspray + HA Beschichtung
  • AMIS Proxima Schaft :verkürzter,knochenschonender Schaft mit hoher Primärstabilität
  • VERSAFIT Pfanne : hemisphärische polabgeflachte Titanpfanne

Gleitpaarung :

  • Keramik -Keramik Paarung INFO:
  • Keramik Polyethylen Paarung

 

LINKS:
Patienteninformation (Medacta)
AMIS Operateur 
BIOLOX Delta